Die Auswirkungen von Alkohol auf die Potenz - Reduktion der sexuellen Funktion

Ein Gefühl von Urlaub und Spaß. Trotz der Tatsache, dass absolut jeder weiß über die Gefahren von Alkohol auf den menschlichen Körper, nur wenige weigern sich, ihn zu gebrauchen. Warum das so ist?

Alkohol und Potenz

Alkoholische Getränke verursachen ein Gefühl der Euphorie, die Stimmung heben, entspannen können, beiläufigen Gespräch zu führen, an den Rand gedrängt Probleme und sorgen. Aber ob es sich lohnt wegen ein paar Stunden Spaß zu verderben Ihre Gesundheit?

Die Beziehung von Alkohol und Libido

Der Körper des Jungen Mannes bildeten bis 25 Jahre, also bis zum Einbruch der ärzte in diesem Alter kategorisch verboten alkoholische Getränke. Leider sind viele beginnen, Alkohol zu trinken noch im Teenageralter. Es ist ein Mythos, ob ein Glas Wein oder ein Glas Wodka positive Wirkung auf die Libido, fördern die Verlängerung des Geschlechtsverkehrs. Wirklich, bei einem gesunden Mann zunächst eine kleine Dosis Alkohol verstärkt die Anziehungskraft auf das andere Geschlecht und verzögert die Ejakulation, wegen dem, was eigentlich und erhöht die Zeit zum Geschlechtsverkehr.

Auf einer unbewussten Ebene beim Menschen produziert die positive Beziehung zwischen sexuellen Beziehungen mit Frauen und Alkohol. Alkohol erhöht die Zeit Geschlechtsverkehr, nur wenn es zu konsumieren gelegentlich und in kleinen Mengen. Ansonsten ist es die Schwächung der Erektion. Zuerst der Mann vor dem sexuellen Kontakt mit einer Frau trinkt ein Glas Wein, dann geht auf den Brandy, schließlich kommt es zum Wodka. Der Mensch ist überzeugt, dass Alkohol eine positive Wirkung auf seine sexuelle Funktion. Dann als eigentlich alle mit einer Genauigkeit im Gegenteil.

Während des Geschlechtsverkehrs kann die Erektion durch Reizung der erogenen Zonen. Der Prozess der Geschlechtsverkehr gestört, so dass später die Partner fühlen sich die Unzufriedenheit wie sich selbst und sich gegenseitig. Nach einem sexuellen Kontakt unter Alkoholeinfluss Mann und Frau erleben Abneigung zueinander, weil zuließen solche Dinge, die im normalen Zustand nie begangen worden wären. Betrunkene Personen gehen auf eine intime Beziehung, auch mit nicht vertrauten Partnerin, so ist es oft bei Alkoholikern diagnostiziert sexuell übertragbare Krankheiten und sexuelle Störungen.

Die stufenweise Reduktion der sexuellen Funktion

Das Aussterben der sexuellen Funktion tritt allmählich. Zunächst Alkohol verbessert die Erektion, erhöht die Zahl der Friktionen. Aber dann am morgen spontane Erektionen erscheinen immer seltener. Auch bei längerer Abwesenheit Intimleben Mann nicht träumen erotische Träume, Feuchte Träume verschwinden. Während des Geschlechtsverkehrs kann eine lange Zeit nicht beschreiten Ejakulation. Es endet in der Regel ohne helle Orgasmus.

Sexuelle Beziehungen beinhalten ein volles Verständnis, Vertrauen und Respekt zwischen den Partnern. All dies fehlt in einem paar, in dem der Mann ständig trinkt. In der Alkoholiker sinkt die Intelligenz manifestiert Schamlosigkeit im sexuellen Bereich. An trinkenden Männer die langen Zeiten der Abstinenz ersetzt seltenen versuche zu etablieren Liebesleben mit seiner Frau. Während für die Erhaltung der Potenz bis ins hohe Alter brauchen regelmäßige Geschlechtsverkehr.

Auf die sexuelle Funktion der Männer wirken über verschiedene Bereiche des Nervensystems. Wenn auch nur einer davon betroffen, gestörte und alle anderen. Aber nicht nur die Niederlage des Nervensystemes, die Ursache von Sexualstörungen. Eine große Rolle spielt die Gesundheit des Menschen, die Besonderheiten seiner Physis und Charakter, sondern auch die Beziehungen in der Familie.

Schnell Neurose entwickelt sich in melancholischen Menschen mit einem schwachen Nervensystem und sexuelle Verfassung. Aber denken Sie nicht, dass alle anderen vermeiden können unangenehme Schicksal. Auch Männer mit einer starken sexuellen Verfassung und dem Nervensystem früher oder später leiden von Ihrem Insolvenzgericht in sexuellen Beziehungen. Trunkenbolde in der Regel Klagen über den Mangel an Erektion, verringerter Libido zum anderen Geschlecht, schnelle Ejakulation, schwermütig Orgasmus. Libido kann bestehen bleiben, auch bei Alkoholikern mit der Erfahrung, aber die Erektion verschlechtert sich bis zu einem solchen Grad, dass die INTIMA kann keine Rede sein.

Wie sieht das Intimleben säuft?

Da zunächst der Alkohol wirkt sich positiv auf die Libido und Erektion, Leistungsabfall Geschlechtsorgane des Mannes nicht assoziieren mit dem Alkohol. Probleme im Sexualleben erklären Sie einem Burnout, einem schlechten Gesundheitszustand. Als in einer schlechten Stimmung, Sie können keine sexuelle Handlung zu Begehen, und weil dieser Zustand bei der täglichen Alkoholkonsum wird zur Norm. Später entwickelt sich eine anhaltende Impotenz. Der Mann denkt nicht mehr über Frauen, sondern über das Thema.

Nicht nur, dass Sex mit einem Alkoholgehalt ein wenig gefällt, so auch der Mensch selbst vermeidet Geschlechtsverkehr mit einer Frau. Der Grund ist einfach – er hat Angst mich zu blamieren, denn auch bei starker Erregung gibt es keine Garantie, wenn Erektion im richtigen Moment. Auch wenn es möglich ist, einen Geschlechtsakt, Spaß zu haben und die gewohnte Entspannung nicht gelingt. Mann fühlt sich Schwäche, Müdigkeit und sogar Abneigung gegenüber der Partnerin.

Unmittelbar nach der Binge kann spontane Erektionen, aber nach ein paar Tagen wie eine Erektion und Libido komplett verschwinden. Dieser Zustand bleibt bis zur vollständigen Entfernung des Alkohols aus dem Blut. Ironischerweise war es von Alkoholikern oft hört man Geschichten über sexuelle Siege über die Frauen. Gespräche über solche Themen sind einfach zu kompensieren, seine Unfähigkeit in einer intimen Beziehung.

Alkoholische Getränke unterschiedliche Auswirkungen auf die sexuelle Gesundheit der Männer. Billige Weine zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an nach Fusel ölen. Ihre toxischen Eigenschaften nachteilig auf die Sexualfunktion. Daher empfehlen wir bevorzugt Qualitätsweine bekannt, und von den Billigen Analoga verzichten. Wenn man weiße und rote Traube Getränke, ist sicher für Männer gilt als die erste Variante. Die Mehrheit der Vertreter des starken Stati lieben Bier, aber leider, es reduziert auch die Erektion.

Wir können nicht ausschließen, die Individualität des einzelnen Organismus. Aber die Wirkung von Alkohol auf verschiedene Männer möglicherweise anders nur dann, wenn es zu konsumieren gelegentlich und in kleinen Mengen. Aber hier ist das tägliche trinken von alkoholischen Getränken sexuelle Leistung fast gleich alle Vertreter der starken Stati. Manchmal Alkoholiker als Schutz führen das Beispiel seines Freundes, der seit vielen Jahren trinkt, aber nicht leiden Impotenz. Natürlich gibt es Ausnahmen von der Regel, aber Männer mit hohen sexuellen Möglichkeiten sehr wenig. In den meisten Fällen die regelmäßige Einnahme von Alkohol führt zu Impotenz.

Potenz

An der kleine Snacks serviert Männern die sexuelle Funktion bleibt bis ins hohe Alter, aber nicht so für den Alkoholikern. Sie sind dann bis zu 60 Jahren nur selten erleben. Mit den Jahren haben die Menschen bestimmte Stereotypen produziert, umzuerziehen ist sehr problematisch, und in einigen Fällen unmöglich. Wenn die meiste Zeit seines Lebens der Mann trug einen sexuellen Kontakt in einer Alkoholvergiftung war, ist er nicht in der Lage, Tune in Intimität nüchtern. In diesem Fall ist es stört nicht körperliche Gesundheit und psychologische Barriere. Deshalb nach der Behandlung von Alkoholabhängigkeit haben die Patienten Probleme mit dem Sexualleben. Viele dieser Medikamente Schuld, aber eigentlich das Problem liegt in den Klischees. Einige Zeit nach der Behandlung bei Männern Potenz wiederhergestellt, weil Sie daran gewöhnt, die intimen Beziehungen mit Frauen in nüchternem Zustand.

Die Wirkung von Alkohol auf den Fortbestand der Art

Spirituosen provozieren Veränderungen im Genital Drüsen, und diese können keinen Einfluss auf die nachkommenschaft. Wenn ein paar beabsichtigt, wiedergeben auf das Licht körperlich gesund und geistig vollwertigen Kindes, von Alkohol abzuraten ist nicht nur die Frau, sondern auch Mann. Bei Alkoholikern tritt Vernarbung der Samenleiter, die Senkung der hormonalen Funktion der Gonaden.

Im Alter von 25-30 Jahren Sexualhormone produziert in der größten Menge, dann ist Ihre Zahl allmählich Abklingen. Aber wenn ein Mann begann, Alkohol zu trinken noch in der Pubertät, werden die änderungen zum schlechteren noch früher auftreten. Wegen der verbreiteten Probleme des Alkoholismus immer mehr junge Menschen haben schwache Muskeln und kaum wahrnehmbar haardecke auf dem Körper (wie bei Frauen).

Die Wissenschaftler haben eine Reihe von Untersuchungen, mit denen nachgewiesen wurde, dass der größte Anteil Behinderte Kinder geboren bei Paaren mit Alkohol-Abhängigkeit.

DNA - der wichtigste Träger der genetischen Information enthält mehrere Nukleotide. Es ist Ihre Kombination von genetischen Code programmiert. Diskontinuität führt unweigerlich zu mutieren. Studien haben bestätigt, dass die größte Anzahl von Kindern mit genetischen Mutationen entsteht bei alkoholabhängigen Eltern. Darüber hinaus vererbt wird der Luftzug zum Alkohol.

Alkoholismus und eine glückliche, einträchtige Familie - das sind zwei völlig inkompatible Konzepte. Die Ablehnung von alkoholischen Getränken wird nicht nur schützen die Ehe vor dem Zerfall, sondern auch zur Wiederherstellung der sexuellen Funktion, zu verhindern vorzeitiges Altern. Während der Behandlung von Alkoholabhängigkeit Arzt verschreibt Medikamente nicht nur für die Reinigung des Körpers von Giftstoffen und Erzeugung Ekel gegenüber Alkohol, sondern auch für die Wiederherstellung der sexuellen Gesundheit.

Süchtig nach Alkohol ist sehr schnell, aber loswerden abhängig unglaublich schwer. Der modernen Medizin unter der Kraft der Wiederherstellung der Gesundheit, sondern um alles andere müssen Sie noch einen Wunsch, ein Mann zu Verhalten, die richtige Lebensweise, trinken und Rauchen. Nur die Vermeidung von schädlichen Gewohnheiten erlaubt produzieren gesunde Nachkommen und speichern Potenz bis ins hohe Alter.

21.09.2018